unser Team

 

Da ich das bin, was man einen scheuen Künstler nennt (der zudem lieber seine Werke sprechen lässt, als dass er von der Kanzel herab seinen Zeigefinger durch die Herzen der Unschuldigen zu bohren sucht), gibt es hier nicht viel zu sagen. Außer, dass der berühmte und erfolgreicher Schriftstellerkolleg namens Francis Linz, der die wunderbare Reihe "Anthony Noll und ..." geschrieben hat, für mich alle öffentliche Auftritte übernimmt. (Deswegen auch sollten bitte keine Irritationen entstehen, wegen der E-Mail-Adresse. Aber auch nicht wegen der Signatur unter manchen Werken. Sein Name zählt so viel wie der meine.)  Ist er mir das doch schuldig, da ich für ihn die Cover all seiner Bücher entworfen habe und sowohl für die Illustrationen verantwortlich zeichne. Wir uns zudem manchmal ähnlicher sind, als ob wir nur Brüder wären. Wenngleich er viel besser mit dem Trubel der Welt umgehen kann als ich.

 

Falls nun aber doch die Frage auftaucht, ob ich da mein ganzes Leben womöglich ich einem Spitzbuben anvertraut habe, so möchte ich das sofort verneinen. Denn wer solche Bücher schreibt, die so gar nicht nach dem Literaturnobelpreis schielen (was die meinen ja manchmal in geradezu unverschämter Weise tun, und das völlig zurecht), der kann das gar nicht sein. Aber damit jeder sich sein eigenes Bild machen kann, verweise ich hier noch einmal explizit auf seinen Internetauftritt.

 

www. francislinz.com

 

sowie auf den von Anthony

 

www.Anthony-Noll.de

 

Francis Linz ist auch die Stimme, die auf dem hier eingerichteten Blog spricht. Wobei ich aber jetzt schon darum bitte, zu verzeihen, dass er das nicht sehr oft und schon gar nicht in einem regelmäßigen Turnus machen wird (nur wenn wirkliche Neuerungen anstehen), ist er doch durch seinen Anthony sehr angebunden.