Um erst einmal allen Missverständnissen vorzubeugen: Bücher, die in erster Person geschrieben werden, sie geben nicht immer das Leben des Autors wieder. Ein Hinweis, der mir leider nötig erscheint. Ist es doch nur ein literarisches Mittel. Wenngleich natürlich jedes Buch mit dem Autor zu tun hat. Das ist unbestritten. Doch bitte ich davon abzusehen, mich zu befragen, wie es mir denn erging bei all den erlebten Abenteuern. Ist mein wirkliches Leben doch viel zu langweilig für all das.

 

p.s.:

Die Bücher

"Lasst mich trinken das Licht der Sterne" (ISBN: 9783745089608) 

und

"Mein Vater, der Präsident"(ISBN: 9783745089615),

sind ab heute, 28 Juni 2017, auch in jedem Buchladen zu bestellen.

 

p.p.s

Der Beschreibung der Bücher ist jeweils ein Link nachgeordnet,

der zu einer 60-seitigen Leseprobe führt.

 

 

 

Mein Vater, der Präsident

Lasst mich trinken das Licht der Sterne

MO

Wie ich den 90°Handstand schaffte