Natürlich bin ich froh, dass jetzt erst einmal das gröbste an Arbeit hinter mir liegt. Wenngleich man Dinge immer verbessern kann und Vorschläge diesbezüglich i

Kommentar schreiben

Kommentare: 0